Vortrag und Diskussion in Frankfurt

Freitag, 20. Mai um 18:30 Uhr
HZ3, IG Farben Campus

Assad, Putin und die sunnitische Mehrheit

Über Falsches und Richtiges im Katastrophenfall Syrien

Mit Sören Pünjer

Wer die Rolle und das Agieren Russlands im Fall Syrien richtig einordnen möchte, kann das nicht, ohne das Assad-Regime auf seinen (historischen) Begriff zu bringen. Ebenso verhält es sich mit dem Charakter des sogenannten arabischen Frühlings. Weder von der Wahrheit über das eine noch von der Wirklichkeit des anderen wissen zu wollen, kann dann auch nur zu Fehlschlüssen im Falle der russischen Rolle führen. Sören Pünjer wird darlegen, warum ein sunnitisch dominiertes Syrien nichts Gutes verheißen kann, der arabische Frühling reaktionär genannt werden muss und Russlands (objektive) Rolle in Syrien nicht zur Feindbestimmung taugt.

Veranstaltet vom TuCa im Exil